Kogl 2006

Karin und Askar alleine !!

Da Arrak sich im Frühjahr verletzt hat, habe ich mich entschlossen, den Ritt erstmals als Einzelreiterin zu starten. Martin hat in der Meldestelle geholfen.

Für mich war das offensichtlich wieder mal aufregender als für Askar. Es ist schon ein Unterschied zum Gruppenreiten, da man orientieren, Zeit überprüfen etc. alles alleine machen muss.

Die Strecke war vom Gelände anspruchsvoll, viel Wald und hügeliges Gelände.

Auf einer Wegstrecke habe ich die Gruppe vor mir im Wald getroffen, und wir sind dann gemeinsam weitergeirrt – wir haben das sogenannte Römergrab (in der Karte als Denkmal eingezeichnet) gesucht und schließlich auch gefunden, nachdem wir mitten am Grab gestanden sind…

Den darauffolgenden Kontrollpunkt haben wir richtig aber mit Verspätung erreicht.

Leider habe ich bei der nächsten Wegstrecke ungenau orientiert und den Kontrollpunkt 4 von der falschen Seite angeritten, das hat mir in der Einzelwertung eine bessere Platzierung gekostet.

Jedenfalls haben Askar und ich das Ziel ohne allzu viel Zeitfehlerpunkte gefunden – somit war mein persönliches Ziel, einen OR-Ritt alleine zu starten und zu beenden positiv erreicht.

Auch mit der anschließenden PTV war ich mehr als zufrieden. Askar hat sich von seiner besten Seite gezeigt – insgesamt für mich ein sehr erfolgreicher Tag!
bullet

Unbeweglichkeit
bullet

Furt
bullet

Bergabreiten
bullet

Brücke
bullet

Baumstamm
bullet

Tor
bullet

Labyrinth
bullet

Gang

Die Organisation war bestens, die Pferde sehr gut untergebracht und wir freuen uns schon auf den nächsten Bewerb im Jahr 2007!