Mannersdorf 2007

Askar und Arrak sind wieder gemeinsam unterwegs !!

Nach einer Pause von 1 Jahr – nach Arraks Sehnenverletzung – starten wir erstmals wieder gemeinsam einen TREC-C Bewerb. Für uns war natürlich die große Frage, ob Arrak den Ritt gut übersteht.

So haben wir die beiden Weißen am Freitag, 29.4.2007, nachmittags in den Hänger gepackt und sind Richtung Mannersdorf/Rabnitz (Bgld) aufgebrochen.

Erwartet hat uns ein sehr netter kleiner Reitstall mit ambitionierten Reitern. Die Boxen sind hell und groß und unsere Pferde haben sich sofort wohlgefühlt.

Den Abend haben wir sehr nett mit anderen Teilnehmern und Richtern bei einem Heurigen in Lutzmannsburg verbracht.

Der Bewerbstag hat schon angenehm mit Frühstück und frischem Kaffee im Stall begonnen – es war wirklich alles toll vorbereitet – nochmals großes Lob an die Organisatoren, die für die fast 40 Teilnehmer alles bestens vorbereitet hatten.

Diesmal mussten wir die Karte gottseidank nicht abzeichnen sondern nur unsere Kilometerstriche einzeichnen – mit dem Zeichnen haben´s wir nicht so sehr…

Die Strecke war vom Orientieren her nicht allzu schwer, ein paar Stellen, an denen man genau schauen musste, aber auch im Wald war die Orientierung nicht allzu schwierig. Die Kontrollpunkte und das Kontrolltor haben wir ordnungsgemäß passiert, die höchsten Strafpunkte waren 4 Minuten zu schnell – was wir uns momentan nicht erklären konnten.

Jedenfalls haben wir nach der Orientierung schon vermutet, dass alle Gruppen eher knapp beisammen sein müssen. Das heißt, die Entscheidung liegt wieder mal bei der PTV – im Normalfall aufgrund der Nervosität unserer Pferde nicht unsere Stärke.

Folgende Hindernisse waren auf einer sehr schönen PTV-Strecke zu bewältigen:
bullet

Hängende Äste
bullet

Rückwärtsrichten
bullet

Gang
bullet

Baumstamm
bullet

Brücke
bullet

Tor
bullet

Slalom
bullet

Labyrinth

Da wir im August bei der Bundesländer Mannschaftsmeisteschaft starten möchten, war diese PTV ein gutes Training, z.B: vor dem Gang waren Strohballen aufgebaut, damit man nicht direkt einreiten kann. Zur Bewältigung waren 5 Minuten Sollzeit angegeben, die ausreichend bemessen waren, trotzdem sind wir aus Übungszwecken auf Tempo geritten – Arrak war der Schnellste…

Jedenfalls waren unsere Pferde – trotz Aufregung und Risiko beim Reiten – sehr brav, und mit dem 2. und 3. Platz in der PTV haben wir die Gruppenwertung im TREC-C gewonnen!

Arrak hat den Ritt ganz toll überstanden, d.h., jetzt wissen wir, dass er 100% wieder belastbar ist und einer Orientierungsreitsaison 2007 somit nichts mehr im Wege steht!

Wir freuen uns schon auf die Bewerbe in NÖ, Wiesmath und Kogl und hoffen, dass der ambitioniere Reitverein Lucky Riders in Mannersdorf wieder einen Ritt organisiert.